Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Was tun nach dem Abi?

USA — ein Traum (2)

Die Natur da drüben war wunderschön, ich war sogar mal ein bisschen wandern, was echt tolle Fotos gebracht hat. Die Städte wie San Francisco und VOR ALLEM natürlich Las Vegas waren auch der Oberhammer – ich kann gar nicht genug schwärmen von diesem megageilen Urlaub, den ich niemals vergessen werde.

Was ich aber unbedingt noch erwähnen möchte, ist, dass es eine tolle Erfahrung war, alleine in den Urlaub zu fliegen. Denn dadurch war ich gezwungen, auf andere Leute zuzugehen, was dafür gesorgt hat, dass ich mit einer neuen kleinen Clique, die aus vier Personen bestand, wiedergekommen bin, die ich auf jeden Fall wiedersehen werde. Da wir im Urlaub praktisch zusammen lebten, lernten wir uns sehr gut kennen und verbrachten viel Zeit miteinander.

So habe ich jetzt einen neuen besten Freund in München und ebenfalls eine sehr gute Freundin in Bayreuth, und ihren Freund in Karlsruhe nicht zu vergessen. Ich vermisse die drei jetzt schon und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen mit ihnen. Ich kann also nur empfehlen, alleine wegzufahren, denn die Kontakte, die man knüpft, sind mit das Wertvollste, was man aus dem Urlaub wieder mitbringt.

Autor: Fanny  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Sep 15, 2010
Autor: Fanny
Rubrik: auszeit nach dem abi
Sep 15, 2010

Was tun nach dem Abi?

USA — ein Traum (1)

Ich komme gerade von zwei Wochen USA mit anderen Jugendlichen aus Bayern und Baden-Württemberg zurück, den einzigen Schülern, die jetzt noch Ferien haben. Meine Ängste, die ich vor der Reise hatte, haben sich (fast) alle als absolut unnötig erwiesen. Schon im Flugzeug waren mir alle Leute sehr sympathisch und ich war von mir selbst überrascht, wie offen ich auf die Leute zugehen konnte. So fand ich auch gleich am Anfang Anschluss an ein paar nette Menschen.

Amerika selbst war natürlich der Wahnsinn! In der zweiten Woche hat mir sogar das Campen Spaß gemacht und das Kochen mit den Anderen. Auch unser Teamer war superlustig drauf und wir hatten viele tolle Erlebnisse. In San Diego haben wir die University of California San Diego (UCSD) besucht, die große medizinische Uni dort, von der ich viele tolle Eindrücke mitgenommen habe. Das Gelände ist wirklich RIESIG und wurde mit viel Mühe angelegt.

Schülerprojekte, wie zum Beispiel einen singenden Baum gibt es auch viele. Die Uni hat alle Geschäfte, die man sich vorstellen kann und ein eigenes Kino, was ich einfach umwerfend fand. Natürlich habe ich mir auch so einen coolen Uni-Pullover geholt, die ich in den amerikanischen Filmen schon immer megatoll fand, auch wenn die echt nicht billig sind.

Autor: Fanny  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Sep 8, 2010
Autor: Fanny
Rubrik: auszeit nach dem abi
Sep 8, 2010

Was tun nach dem Abi?

Fertige Seminararbeit — jetzt erst mal chillen

Die letzten beiden Wochen habe ich fast täglich ein bisschen an meiner Seminararbeit gearbeitet und halte sie nun seit ein paar Tagen fertig (ausgenommen der Verfilmung des Gedichtes) in meinen Händen. Ich bin richtig stolz auf mich, vor allem weil ich offensichtlich die erste und damit fleißigste aus meinem Wirtschaftsseminar bin.

Aber gut, ab jetzt habe ich auch nicht mehr all zu viel Zeit, denn am Montag fliege ich nach Amerika: zwei Wochen durch San Francisco, L.A. und Las Vegas. Ein paar Dinge schrecken mich an der wunderbaren Traumreise aber doch ab: Erstens, ich weiß nicht, ob ich mich traue, die anderen Jugendlichen anzusprechen, denn schließlich bin ich in der Hinsicht extrem schüchtern. Und zweitens, könnte mein Koffer beim Umsteigen in München verloren gehen, und das wäre richtig blöd.

Na ja, ich hasse Hitze und in Las Vegas werden es 44 Grad sein, ich werde sterben! Es ist einfach so. Und natürlich habe ich bis jetzt immer bei jedem kleinsten Geräusch beim Campen Angst bekommen und diese beiden Wochen werde ich fast die ganze Zeit im Zelt verbringen, lediglich drei Nächte werde ich ein „richtiges“ Dach über dem Kopf haben. Ach, ein bisschen Flugangst kommt auch dazu. Aber das alles bringt mich natürlich nicht davon ab, mich tierisch auf die USA zu freuen. Und meine Englischvokabeln lerne ich natürlich auch schön fleißig!

Autor: Fanny  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Aug 24, 2010
Autor: Fanny
Rubrik: auszeit nach dem abi
Aug 24, 2010