Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Schritt für Schritt zum Studienplatz

Mann schaut nachdenklich im Hörsaal.
Zulassungsbeschränkung, Auswahlverfahren, Einschreibefrist: Was gilt es bei der Studienbewerbung zu beachten?
Foto: Martin Rehm

Wie bekomme ich einen Studienplatz? – Checkliste

Schritt für Schritt zum Studienplatz

Das Abitur in der Tasche – und nun? abi>> zeigt dir, wo du dich über Studienmöglichkeiten und Zulassungsbeschränkungen informieren kannst und was du bei der Bewerbung beachten solltest.

Über Studienmöglichkeiten informieren

Es gibt hierzulande mehr als 400 Hochschulen. Im Portal studienwahl.de waren im Oktober 2017 über 17.700 Studiengänge gelistet, davon allein knapp 8.480 Bachelorprogramme. Um das für dich richtige Angebot zu finden, kannst du dich auf studienwahl.de gezielt über Studienfelder und Fächergruppen informieren, etwa „Naturwissenschaften, Mathematik, Informatik“ oder „Ökonomie, Wirtschaftswissenschaften“. Anschließend kannst du dir alle Studiengänge anzeigen lassen, die zu einem Studienbereich gehören, und erfährst so, wo diese angeboten werden. Auch bei hochschulkompass.de kannst du nicht nur nach Studiengängen, sondern auch nach Fachgebieten suchen.

Auf den Seiten der jeweiligen Hochschulen findest du Details wie Studienpläne, Voraussetzungen und Zulassungsbedingungen. Durch das systematische Vorgehen werden auch interessante Alternativen angezeigt. Im abi>> Portal gibt es zudem zahlreiche Reportagen und Erfahrungsberichte, die Einblicke in den Studienalltag und den Studieninhalten verschiedenster Fachrichtungen geben.

Über Zulassungsbeschränkungen informieren

Sowohl das Portal hochschulkompass.de als auch studienwahl.de zeigen an, welche Studiengänge zulassungsbeschränkt sind und welches Verfahren zum Einsatz kommt. In der Suchfunktion kannst du Studiengänge nach unterschiedlichen Zulassungsverfahren filtern.

Wenn du einen interessanten Studiengang entdeckt hast, solltest du darüber hinaus unbedingt auch die Website der jeweiligen Hochschule besuchen, um weitere Informationen über die Bewerbung und Zulassung zu bekommen.

Für einen örtlich zulassungsbeschränkten Studiengang bewerben

Ob der gewünschte Studiengang am DoSV teilnimmt, erfährst du auf der Website der jeweiligen Hochschule. Ist dies der Fall, musst du dich zuerst bei hochschulstart.de registrieren, wo du eine Bewerber-ID sowie eine Bewerber-Authentifizierungs-Nummer (BAN) erhältst.

Die Hochschule legt fest, ob du dich im nächsten Schritt direkt über das Portal der Hochschule oder bei hochschulstart.de bewerben musst. Wichtig ist in jedem Fall, dass die Unterlagen fristgerecht bei der Hochschule eingehen.

Auf hochschulstart.de kannst du den Bearbeitungsstand deiner Bewerbungen verfolgen. Wenn du Zulassungsangebote bekommst und eines gleich annimmst, scheidest du aus dem weiteren Bewerbungsverfahren aus. Du kannst aber auch auf weitere Angebote warten und die dir unterbreiteten nach Prioritäten sortieren. Nach Abschluss der zweiten Koordinierungsphase werden die noch verfügbaren Studienplätze per Los vergeben.

Wie das Bewerbungsverfahren in bundesweit zulassungsbeschränkten Studiengängen ablauft, erfährst du in den FAQ.

Auswahlkriterien erfüllen, Auswahlverfahren meistern

Neben der Abi-Durchschnittsnote zählen oft die Einzelnoten der für den Studiengang relevanten Fächer. Häufig werden auch Motivationsschreiben oder das Verfassen eines Essays verlangt. Eine abgeschlossene Berufsausbildung, fachspezifisches oder ehrenamtliches Engagement, Praktika sowie die Teilnahme an Wettbewerben wie „Jugend forscht“ und Sprachtests können ebenfalls relevant sein. Manchmal werden auch fachspezifische Studierfähigkeitstests verlangt, etwa für das Lehramtsstudium. Nicht zuletzt können vor der Zulassung Auswahlgespräche an der Hochschule stattfinden.

Sich für eine Hochschule entscheiden

Wenn du mehrere Zusagen bekommst, hast du die Qual der Wahl. Nach deiner Entscheidung solltest du die anderen Plätze fairerweise bei den Hochschulen absagen, damit sie im Rahmen des Nachrückverfahrens automatisch an andere vergeben werden können.

Werden die Zulassungsbescheide zu unterschiedlichen Zeiten verschickt, musst du dich unter Umständen für einen Platz entscheiden, ohne das Ergebnis aller Bewerbungen zu kennen. Du kannst einen sicheren Platz annehmen oder warten, bis alle Bewerbungen bearbeitet sind. Dabei können aber Fristen verstreichen, sodass manche Studienplätze nicht mehr verfügbar sind.

Alternativen finden

Du hast keine Zusage für einen Studienplatz bekommen? Dann kannst du einerseits das Nachrück- und Losverfahren abwarten oder dich für einen anderen, zulassungsfreien Studiengang entscheiden.

Es lohnt sich auch, zwischen dem 1. August und dem 31. Oktober einen Blick auf die Seite www.freie-studienplaetze.de zu werfen. Die Plattform der Stiftung für Hochschulzulassung und der Hochschulrektorenkonferenz listet Studienplätze in zulassungsbeschränkten Studiengängen auf, die nach dem Nachrückverfahren immer noch frei sind.

An der Hochschule einschreiben

Neben dem Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung (zum Beispiel Abiturzeugnis) brauchst du für die Einschreibung (Immatrikulation) an der Hochschule einen Krankenversicherungsnachweis, den Zulassungsbescheid und – falls gefordert – Belege über Praktika, Fremdsprachenkenntnisse oder das Bestehen eines Eignungstests. Achtung: Fristen nicht versäumen!

Manche Hochschulen verlangen auch bei zulassungsfreien Studiengängen eine Vorabanmeldung vor der eigentlichen Immatrikulation. Informiere dich unbedingt rechtzeitig auf der Homepage der Hochschule!

abi>> 04.12.2017