Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Was tun nach dem Abi?

Und täglich grüßt das Murmeltier

Nach der Expedition scheint das "Alltagsleben" in der Green Connection fast schon routiniert. Man ist mit allem vertraut, hat seinen Schlafplatz, kennt den Weg zur Arbeit in- und auswendig, hat sein Stamminternetcafe gefunden und weiß wo man seine Lebensmittel einkauft. Natürlich gibt es dennoch täglich Überraschungen: Wenn 90 Buddhisten auf einmal Informationen über Sabahs Umwelt haben möchten, Schüler einer Internationalen Schule im Reef Tank tauchen möchten oder man in einer Schule mit rund 900 Schülern die grüne Nachricht verbreitet.

Zwischendurch nehme ich fleißig Videos auf, sodass am Ende meines Volunteering mindestens fünf Videos für die Website und Youtube entstanden sein werden. Für den Environmental Awareness Day in Benoni mussten wir alle Ideen und Kräfte vereinen, früh aufstehen, eine Rede aus dem Stegreif halten und den Kinder klar machen, dass sich Müll nicht vom Zuschauen und schon gar nicht von alleine aufhebt. Das Gleiche gilt für Sabahs Reisebüros, die ich versuche in die "Say no to Shark fin soup" Kampagne einzubinden, um auf das Problem aufmerksam zu machen. Es fühlt sich an, wie Arbeiten im Ausland, a real expatriat life.

Autor: Manuel  |  Rubrik: orientieren  |  Jul 19, 2011
Autor: Manuel
Rubrik: orientieren
Jul 19, 2011

Was tun nach dem Abi?

Borneo - Tropenparadies?

In Kota Kinabalu war meine erste Aufgabe natürlich wieder: ein Hostel finden. Und dann, nach einem Abend auf dem Nachtmarkt mit frischem Fisch, war „The Green Connection“ schon meine nächste Anlaufstelle. In dem Aquarium und Discovery Centre kann man sechs der Top-Ten-Ikonen aus Borneos Tierreich erleben. Meine Aufgaben sind es, den Leuten beizubringen, wieso wir das machen und ihnen das Thema Naturschutz nahezulegen, aber auch mal Aquarien zu putzen, Fische zu füttern und dergleichen. Nebenbei teste ich auch noch meine Unterwasserkamera, um fit für die Expedition am Wochenende zu werden. Wir machen uns auf die Suche nach einem geeigneten Ort für eine sogenannte Shark Sanctuary, das ist ein Schutzgebiet für Haie. Klingt verrückt – ist es auch. Vor allem wenn das Team auf See keine Haie gesehen hat. Ich hab sie dafür in den Märkten gefunden: Getrocknete Haiflossen und Kiefer für nicht gerade wenig Geld…

Autor: Manuel  |  Rubrik: orientieren  |  Jul 13, 2011
Autor: Manuel
Rubrik: orientieren
Jul 13, 2011

Was tun nach dem Abi?

Stress vorm Studium

Als das Abi endlich geschafft war (ich habe übrigens die Nachprüfung bestanden und jetzt den für mich fantastischen Schnitt von 2,4), habe ich erstmal ein bisschen entspannt, was extrem angenehm war. Jedoch wurde mir schnell bewusst, dass ich jetzt viel zu erledigen habe. Auf einmal kam alles zusammen: Die Suche nach WG-Zimmern, die Bewerbungen für das Wohnheim und meine Praktika, die Zeugnisverleihung und die Planung des Abistreichs mit dem Jahrgang. Dazu die Frage, ob ich weiterhin Kindergeld bekomme. Mein einwöchiger Urlaub kam auch noch dazu. Währenddessen konnte ich natürlich nichts davon erledigen, trotzdem war er extrem schön! Die ganzen Bewerbungen und Planungen hab ich jetzt schon hinter mir, aber ich muss noch auf die Rückmeldungen der WGs warten... Hoffentlich findet sich etwas, sonst muss ich nämlich jeden Tag eine Stunde hin und zurück pendeln, das wäre nicht so toll.

Ja, ist gar nicht so einfach, ein selbstständiges Leben anzufangen... aber es wird bestimmt super!

Autor: Fanny  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Jul 12, 2011
Autor: Fanny
Rubrik: auszeit nach dem abi
Jul 12, 2011