Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Was tun nach dem Abi?

Es geht auf eine Entscheidung zu ? (2)

Auch meine Eltern halten das mit der Heilpraktikerausbildung für Humbug, also weiche ich auf Kindergärtnerin aus: Ich würde es lieben, ich würde vier Jahre etwas machen, was mir WIRKLICH Spaß macht und wenn ich später Kinderpsychologin werde, bringt es mir vielleicht sogar etwas. Denn, mal ehrlich, egal was für eine Ausbildung ich mache, es bringt mir eigentlich nichts, sondern ist nur Zeitfülle, in der ich was verdiene. Ja, ich denke, das könnte klappen, aber zuerst informiere ich mich bei der Studienberatung der Arbeitsagentur. Das will ich demnächst auf jeden Fall machen, denn für eine Ausbildung müsste ich mich bald schon bewerben ...

Generell ist das Gespräch mit meinem Freund und auch anderen sehr gut, denn sie sind Realisten und ich bin (leider) eine riesige Träumerin. Ich brauche diese Leute um mich herum, um nicht irgendetwas Unsinniges zu planen, sondern einen realistischen Plan aufzustellen.

Hoffentlich klappt das später mit den Unis in der Nähe. Zum Glück gibt’s hier ja etliche in zwei Stunden Reichweite. Mein Freund will Biochemie studieren, also können wir hier eine Wohnung suchen. Nur, ob das dann bei mir klappt, ist die Frage. aber hoffen wir einfach mal auf die acht bis zwölf (mehr oder weniger) nahe liegenden Unis. Oh, es geht wirklich auf eine Entscheidung zu – und auf eine für mich sehr positiv klingende Zukunft ...

Autor: Fanny  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Nov 5, 2010
Autor: Fanny
Rubrik: auszeit nach dem abi
Nov 5, 2010

Was tun nach dem Abi?

Es geht auf eine Entscheidung zu

Wieder mal viel zu viel Zeit am Wochenende … Weil mein Freund nicht da ist, überlege ich mal wieder, wie meine Zukunft aussehen könnte. Seit Jahren habe ich Psychologie als Studienfach im Hinterkopf, ich habe es immer wieder verworfen, weil ich nicht so gute Noten habe. Allerdings fände ich fünf Jahre warten und auf diese Weise Wartesemester scheffeln, gar nicht mehr so schlimm! Es wird mir immer eindeutiger, da es nun mal mein Traum ist, irgendwann eine eigene Praxis mit dem Schwerpunkt Kinderpsychologie aufzumachen.

Vielleicht sollte ich jetzt schon einmal in der Woche (ehrenamtlich) in einem Kinderheim vorbeischauen, schließlich gibt es da genug Kinder, die von ihren Eltern verstoßen oder misshandelt wurden. Und auch wenn meine Mutter diese Lösung hasst: Wenn die Praxis scheitert, hätte ich erst mal meinen gut verdienenden Mann, bis ich dann notfalls einen Job als Schulpsychologin oder Psychologin in einer Firma finden würde. Und mal ehrlich, diese fünf Jahre für meinen Traum zu opfern, das wäre doch gar nicht so schlimm, oder?

In diesen vier Jahren könnte ich eine Ausbildung machen. Erst tendierte ich zur Heilpraktikerin, dann könnte ich nämlich in meiner Praxis später beides anbieten. Aber als mein Freund nachmittags wieder zurückkam und ich ihm von dieser Idee erzählte, meinet er, dass ich das bis dahin wieder verlernt habe, wobei er echt Recht hat.

Autor: Fanny  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Oct 27, 2010
Autor: Fanny
Rubrik: auszeit nach dem abi
Oct 27, 2010

Was tun nach dem Abi?

Man darf sich nicht zu viel Stress machen

Da ich am Dienstag ein großes Deutschreferat über „Frühlings Erwachen“ von Frank Wedekind halten muss, habe ich fast den gesamten Samstag damit verbracht, alle Informationen zusammen zu bekommen und den Inhalt zusammenzufassen. Ich liebe es, Referate zu halten, vor den Leuten zu stehen und zu zeigen: „Hallo, ich bin keine graue Maus, sondern habe Selbstbewusstsein" – auch wenn NIE jemand zuhört.

Mein 18. Geburtstag steht bevor und eigentlich wollten meine drei deutschen Freunde, die ich in den USA kennengelernt habe, kommen. Aber jetzt hat die eine sich abgemeldet. Grund: Sie muss noch so viel für die Schule tun! Ich meine, ich versteh’s ja, aber trotzdem macht sie sich generell so viel Stress, weil sie ja jetzt in der elften Klasse ist und das Abi vor der Tür steht. Ich sehe das lockerer: Klar, muss man sich anstrengen, aber die Zeit für mich, meinen Freund, meine Freunde und die Freizeit nehme ich mir. Auch wenn ich dann beim Abfragen am nächsten Tag mal nur eine Drei bekomme, weil ich es nicht so drauf habe.

Man muss sein Leben trotz des größeren Drucks durch G8 weiterleben. Naja, aber ich find’s ja gar nicht so schlimm!

Autor: Fanny  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Oct 20, 2010
Autor: Fanny
Rubrik: auszeit nach dem abi
Oct 20, 2010