Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

FSJ in Nicaragua

"Die Generation von Morgen"

Wie ich bereits schon in anderen Blogeinträgen erwähnt hatte, ist in Nicaragua die Schwangerschaftsrate unter Jugendlichen sehr hoch (So beträgt das Durchschnittsalter schwangerer Frauen 15 Jahre!). Auch AIDS ist leider sehr weit verbreitet.

Aus diesem Grund wurden Einrichtungen entwickelt - zum Teil von ausländischen Organisationen - die über genau diese Themen reden. So gibt es in San Carlos „Die Generation von Morgen", ein Club, der von einem Peace-Corps-Freiwilligen gegründet wurde.

Da meine beste Freundin Ruth eine der Verantwortlichen der "Generación del Mañana" ist, nahm sie mich von Anfang an mit zu den Treffen. Und ich war einfach begeistert! In diesem Club wurde offen über alle Probleme Nicaraguas gesprochen. Jede Woche mussten zwei Personen ein Referat halten. Dabei wurden wirklich alle Themen behandelt: von AIDS über den Gebrauch von Kondomen bis hin zur Schwangerschaft in der Jugend. Auch über Gewalt in der Familie, Machismo und die Bedeutung von Selbstbewusstsein wurde geredet.

 

Autor: Esther  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Oct 20, 2009
Autor: Esther
Rubrik: auszeit nach dem abi
Oct 20, 2009

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Auf geht's!

Am letzten August-Tag hatte das Warten endlich ein Ende: Mein erster Tag bei der BUNDjugend brach an, mein erster richtiger FÖJ-Arbeitstag.

Es ging gemütlich los: Ein Frühstück empfing mich und meine neuen Kollegen, organisiert von den alten FÖJlern. Dann folgte eine erste Einweisung in unser neues „zweites Zuhause", inklusive eines Bürorundganges. Bei diesem stieß man dann recht schnell auf unbekannte, neue Sachen, die für die alten FÖJler schon selbstverständlich waren: zum Beispiel der Info-Eingang, bei dem jeden Tag zig Mails von Privatpersonen und Pressestellen eintrudeln. Uns wurde erklärt, wie man neue Leute, die mehr über uns erfahren wollen, in einen E-Mailverteiler eint- oder alte wieder austrägt. Wie man den Kopierer bedient, das Faxgerät, den Scanner und und und.

Unendlich viel Neues prasselte auf mich ein, musste ich mir merken. Und so langsam realisierte ich auch, dass dies hier, dieser ganze neuartige Raum mit neuen Menschen und unbekannten Projekten meine nächsten zwölf Monate bestimmen würde. Das machte mir zwar ein wenig Angst, aber zugleich wuchs in mir auch die Vorfreude auf das, was mich erwarten würde. Ich wollte endlich loslegen und mein FÖJ so richtig starten. Ich dachte an eigene Projekte, spannende Seminare und die Ideen dafür tauchten schon vor meinem inneren Auge auf. Also, dachte ich, auf an die Arbeit!

Autor: Leon  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Oct 19, 2009
Autor: Leon
Rubrik: auszeit nach dem abi
Oct 19, 2009

FSJ in Nicaragua

Beim Rodeo

Nachdem wir am nächsten Morgen gefrühstückt hatten, machten wir uns zum Rodeo auf. Wir bahnten uns einen Weg durch die Menschenmassen, bis wir schließlich an ein überfülltes Stadion kamen.

Dort hatten wir Glück, da wir gerade noch einige Plätze ergattern konnten. Und schon ging das Spektakel los. Wild bockend kam ein riesiger Stier aus seinem Gehege gesprungen. Auf seinem Rücken versuchte sich ein „Vaquero" zu halten. Doch bereits nach wenigen Sekunden wurde er abgeworfen. Seinem Nachfolger erging es da schon besser. Die Menschen um mich herum kreischten wie wild und feuerten ihre Favoriten an.

Es war auf jeden Fall interessant, diese Tradition zu sehen. Da ich allerdings nicht so ein großer Fan von Tierquälerei bin, taten mir die Stiere schnell leid. Abgesehen davon ist es wirklich ein gefährlicher Sport. Nicht nur für die Cowboys, sondern auch für viele andere Beteiligte, weil sich viele der Männer und Jugendlichen einen Spaß daraus machen, ins Gehege zu steigen und die Bullen zu reizen. Da die meisten auch noch betrunken sind, gibt es jedes Jahr viele Verletzte und sogar Tote. Meine Gastfamilie erklärte mir, dass ein Sprichwort besagt: „Wenn es bei einem Rodeo keine Toten gab, dann war es nicht gut."

 

Autor: Esther  |  Rubrik: auszeit nach dem abi  |  Oct 14, 2009
Autor: Esther
Rubrik: auszeit nach dem abi
Oct 14, 2009