Logo Bundesagentur für Arbeit
Logo Bundesagentur für Arbeit
  • Drucken
  • Versenden
  • PDF (Öffnet sich in neuem Fenster)

Kategorien

Mit Sicherheit Events

Die Veranstaltungstechnikerin im Licht-Regieraum
im Licht-Regieraum kontrollieren Veranstaltungstechniker die Lichteffekte eines Events.
Foto. Frank Pieth

Ingenieur für Veranstaltungstechnik

Mit Sicherheit Events

Wenn Besucher aufs Messegelände strömen, müssen nicht nur Innovationen überzeugen – Sicherheit auf neuestem Stand macht Ausstellungen erst möglich. Hier kommt Sebastian Krämer ins Spiel. Der 27-Jährige arbeitet als Ingenieur für Veranstaltungstechnik bei der Deutschen Messe AG in Hannover.

Für Sebastian Krämer fing alles im öffentlichen Schwimmbad an. „Dort habe ich die Lichtanlage betreut. Mir hat die Technik direkt gefallen, diese Verbindung von technischen Eingaben, die zu einem visuellen Ergebnis führen, das ich selbst beeinflussen konnte“, erklärt er.

Im Anschluss jobbte er neben der Schule beim örtlichen Veranstaltungstechnik-Dienstleister. So war auch schnell klar, wo der Weg nach dem Abitur hingehen sollte. „Die Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik war definitiv prägend, denn hier konnte ich das komplette Spektrum des Berufsfelds kennenlernen: Von kleineren Tagungsveranstaltungen bis hin zu großen Events mit internationalen Stars wie zum Beispiel Flo Rida war alles dabei.“

Danach ging er zur See, denn dort sind nicht nur Matrosen, sondern auch Veranstaltungsexperten gefragt. „Ich war zwei Jahre auf einem Kreuzfahrtschiff tätig und konnte sowohl das Theater an Bord betreuen als auch die Welt bereisen“, erzählt er.

Als Experte studieren

Ein Porträt-Foto von Sebastian Krämer

Sebastian Krämer

Foto: privat

Der nächste Schritt war ein Studium in Veranstaltungstechnik und -management an der Beuth-Hochschule für Technik in Berlin. Sebastian Krämer erklärt: „Die praktische Arbeit als Fachkraft ist spannend, aber ich wollte noch eine Ebene tiefer gehen. Im Studium konnte ich theoretische Schwerpunkte wie Metallkunde, Mathematik und Mechanik mit kreativen Modulen zu Veranstaltungskonzepten oder Bühnenbildern verbinden.“
Kein Wunder, dass er sich nach seinem Abschluss für die Messewirtschaft entschied, denn hier kann er seine theoretischen wie praktischen Kenntnisse einbringen. „Die Vielfalt macht Messen aus: Täglich wechselnde Aufgaben während der Organisation, das internationale Publikum und das Messegelände an sich als Ort für kleine Tagungen als auch Konzerten mit 75.000 Menschen – die Mischung reizt mich.“

Die Messe macht‘s

In Hannover ist Sebastian Krämer nun für einen entscheidenden Bereich mitverantwortlich: die Sicherheit. Bei der Deutschen Messe AG arbeitet er im Technical Event Management, dessen Aufgabe die Abwicklung aller technischen Anfragen ist. „Gerade findet zum Beispiel die LIGNA statt, eine große Messe der holzbe- und verarbeitenden Industrie. In den von mir betreuten Hallen bin ich für die Einhaltung der technischen Richtlinien verantwortlich, vor allem für die Sicherheit der Konstruktion im Standbau.“

Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, müssen besonders bei Großveranstaltungen wie Messen Sicherheitsrichtlinien konsequent eingehalten werden. „Im Fokus steht vor allem die Brandverhütung. Breiten und Längen von Rettungswegen müssen von den Verordnungen her gewährleistet und das Brandverhalten der eingesetzten Baumaterialien bekannt sein. Nur so lassen sich Schäden und Unfälle vermeiden“, weiß er.

Auch für Kunden, die neben der eigentlichen Messe Veranstaltungen auf dem Gelände durchführen wollen, ist Sebastian Krämer Ansprechpartner. „Ich betreue die komplette Planung: von der ersten Machbarkeitsanalyse bis hin zur technischen Begleitung der Genehmigungen in Abstimmung mit den örtlichen Behörden.“

Wissen für junge Fachkräfte

Seine berufliche Zukunft hat der 27-Jährige ebenfalls geplant: Im Anschluss an seine jetzige Stelle wird er zum Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik wechseln. Als Referent für Bildung und Recht ist er dann Ansprechpartner für alle Mitglieder in den Bereichen Aus- und Weiterbildung – und kann Rechtsfragen auch mit seinen praktischen Kenntnissen aus der Messewirtschaft anschaulich erörtern.

abi>> 31.07.2019